Suche
  • Hannah Habermeier

Milchallergie

Häufig ist es schwierig, die Milchallergie von der Laktoseunverträglichkeit zu unterschieden. Während die Entstehungsursachen einer Milchallergie weitestgehend ungeklärt sind, wir die Laktoseunverträglichkeit durch das Fehlen des Enzyms Laktase ausgelöst.


Häufigkeit


Die Milchallergie trifft bei etwa 2 bis 3 Prozent der Kleinkinder auf, wobei sie sich bei 80% bis zum Schulkindalter wieder verliert. Erwachsene dagegen leiden nur selten unter einer Milchallergie.



Zu meidende Inhaltsstoffe


Diese Inhaltsstoffe sind als Milchallergiker zu meiden: Milchpulver Molke Molkepulver Milcheiweiß (Milchprotein) MolkeeiweißCasein (Kasein) Caseinate (Kaseinate) Lactoalbumin Lacto.../Lakto... (z.B. Lactoglobulin) Magermilch Süßmolke Tierisches Eiweiß



Symptome


Symptome können auch erst 48 Stunden nach der Milchaufnahme entstehen. Dazu zählen Hautausschläge, Juckreiz, Ekzeme, Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit oder Erbrechen und bei schweren Fällen ein anaphylaktischer Schock.

9 Ansichten0 Kommentare